Modul Wartungsplaner

Aus TechDo IS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wartungsplaner


Themen:

  • Wartungsübersicht
  • Wartungsauftrag
  • Instandhaltungsmeldung / Störmeldung
  • Wartungsarbeit
  • Reparaturauftrag
Wartungsplanung

Funktionsbeschreibung

Die TechDo IS Wartungsplanung verwaltet Ihre Maschinen und die dazugehörigen Wartungsarbeiten. Vorbeugende Wartung gewährleistet weitgehend fehler- und störungsfreies Arbeiten Ihrer Produktionsmaschinen. Aus diesem Grund schreibt DIN ISO 9004 im QS-Element Produktion, Überwachung und Instandhaltung der Produktionseinrichtung vor, dass zur Sicherstellung einer fortdauernden Prozesseignung ein Programm zu vorbeugenden Wartung der Produktionseinrichtung eingesetzt werden soll.

Die umfassende Wartungsplanung sorgt dafür, dass Wartungsarbeiten periodisch wiederkehrend in festgelegten Intervallen durchgeführt werden und dabei auch die Arbeitszeiten des ausführenden Personals, erforderliche Materialien, sonstige Kosten und Dokumente mit erfasst und archiviert werden.


ModulWartungplanungDashboard.png


Die Funktionsbausteine Wartungsübersicht, Wartungsarbeit und Wartungsauftrag integrieren sich in die bestehenden Datenstrukturen, Module und Schnittstellen von TechDo IS. Die im Modul Wartungsarbeit definierten Tätigkeiten, Ressourcen, Anweisungen, etc. werden bei Beauftragung der Arbeiten automatisch in den Wartungsauftrag übernommen.

Durch die nahtlose Einbettung der Wartungsplanung in das Gesamtsystem TechDo IS haben Sie, ausgehend von einer Wartungsarbeit bzw. einem Wartungsauftrag, Zugriff auf alle zu einem Apparat gehörenden technischen Stammdaten, Zeichnungen, Dokumente und Meldungen von Störungen oder Reparaturmaßnahmen.

In 6 Schritten zum optimalen Management der Wartungstermine

  1. Einmaliges Anlegen der prüfpflichtigen Betriebsmittel (Wartungsobjekte)
  2. Festlegen der zugehörigen Prüf- und Wartungstermine (Wartungsarbeiten)
  3. Terminüberwachung mithilfe von Wartungsübersichten und ggf. Mail-Erinnerung
  4. Prüfungen, Inspektionen und Servicetermine organisieren und zuverlässig dokumentieren
  5. Wartungsbericht erledigen und Prüfprotokoll anhängen
  6. Nächsten Wartungstermin automatisch generieren

Im TechDo IS Moduls Kontakte legen Sie alle Benutzer als Wartungspersonal an, die in Ihrer Firma Wartungsarbeiten ausführen. Dabei kann es sich um natürliche Personen (Mitarbeiter) genauso handeln wie um Fremdfirmen, die bei Ihnen Wartungsarbeiten durchführen. Für eine spätere Kostenauswertung sollten Sie neben den Adressdaten die Personalkosten mit eintragen.

Beim Erfassen einer regulären bzw. einmaligen Wartungsarbeit oder Störung kann das entsprechende Wartungspersonal direkt zugeordnet werden.

Definition von Wartungsarbeiten

Wartungsarbeit

Es stehen 2 Grundarten mit den zugehörigen Vorlagen für Wartungsarbeiten zur Verfügung: Einmalige Wartungsarbeiten und periodisch wiederkehrende Arbeiten mit automatischer Terminüberwachung. Bei Neuanlage von Wartungsarbeiten sind diese zunächst noch nicht aktiv geschaltet. Die automatische Terminüberwachung wird durch einmaliges, manuelles Umschalten des Statusfeldes auf Wartung aktiv gestartet

Wiederkehrende Wartungsarbeit anlegen

Nummer Feld Typ Beschreibung Bild
1

Status

Auswahlfeld Aktueller Status der Wartungsarbeit
Status Wartungsarbeit Farbe
Wartung inaktiv Rot
Wartung aktiv Grün
Maschine stillgelegt Rot
Wartung verschoben Orange
Wartung beauftragt Olive

Im weiteren Arbeitsablauf ist ein manuelles Ändern des Status einer Wartungsarbeit normalerweise nicht erforderlich. Bei der Beauftragung und beim Abschluss (Austragen) von Arbeiten erfolgt dieses automatisch. Eine Ausnahme stellt die vollständige Stilllegung von Maschinen dar. Hier kann der Status Maschine stillgelegt für die Wartungsarbeit z.Z. nur manuell gesetzt werden.

 
2

Stammdaten

Schaltfläche / Verknüpfung Stammdatenobjekt des zu wartenden Equipments verknüpfen
 
3

Kopfdaten

Variable Datenfelder der Vorlage Wartungsarbeit Kopfdaten des zu wartenden Equipments
 
4

Merkmale Wartung

Variable Datenfelder der Vorlage Wartungsarbeit Besondere Merkmale und Filterkriterien der Wartungsarbeit
5

Wartungsintervall

Numerisch Angabe des Wartungsintervalls in Verbindung mit der gewählten Einheit
 
6

Einheit Wartungsintervall

Auswahlfeld Zeiteinheit zur numerischen Angabe des Wartungsintervalls. Aktivierung Sonderfunktionen bei Auswahl Zählerstand (Leitsystem)
7

Kalenderwoche

Numerisch Optionale Angabe einer bestimmten Kalenderwoche bei jährlicher Wartung
 
8

Letzte Ausführung

Datum Datum der letzten Wartung. Die nächste Fälligkeit wird ausgehend von diesem Datum ermittelt
 
9

Nächste Fälligkeit

Datum Aufgrund des aktuellen Wartungsintervalls berechneter Termin für die nächste Wartung
10

Letzter Zählerstand

Numerisch Zählerstand (Betriebsstunden) vor letzter Aktualisierung
11

Betriebsstunden pro Woche

Numerisch Durchschnittliche Betriebsstunden pro Woche
12

Aktueller Zählerstand

Numerisch Aktueller Zählerstand (Betriebsstunden)
13

Qualifikation

Auswahlfeld Erforderliche (berufliche) Qualifikation zur Ausführung der Wartungsarbeit
 
14

Hilfsmittel

Auswahlfeld Erforderliche technische Hilfsmittel zur Ausführung der Wartungsarbeit
15

Bevorzugte Schicht

Auswahlfeld Bevorzugte Schicht während der Ausführung der Wartungsarbeit
16

Zeitvorgabe Wartung

Numerisch Optionale zeitliche Vorgabe für die Dauer der Wartung
17

Automatische Erinnerung Tage

Numerisch Automatische Benachrichtigung über die in X Tagen fällige Wartung per Nachrichtensystem
18

Wartungspersonal

Objektliste Festlegung des ausführenden Wartungspersonals über Kontaktlisten
 
19

Anweisungen

Textfeld Zu beachtende schriftliche Anweisungen bei Ausführung der Wartung
 
20

Materialeinsatz

Objektliste Liste der erforderliche Materialien für die Ausführung der Wartung
 
21

Bemerkungen

Textfeld Weitere Notizen zur Wartung
 
22

Wartungshistorie

Objektliste Interaktive Liste aller Wartungs- und Reparaturaufträge zum Equipment
 
23

Dokumente

Liste Externe Dokumente / Fotos
 
24

Anweisungsdateien

Liste Anweisungen als externe Dokumente
 

Stammdaten (2)

Jeder neuen Wartungsarbeit muss die Stammdateninformation des zu wartenden Equipments zugeordnet werden. Dieses kann durch Auswahl (2) des Stammdatensatzes in der Objektverwaltung oder per Drag'n Drop (Klicken und ziehen) Mausoperation aus jedem TechDo IS Browser-Fenster heraus erfolgen. Innerhalb der Planungsübersicht sämtlicher Wartungsarbeiten zu einem bestimmten Equipment kann das System die hier beschriebene manuelle Objektverknüpfung zwischen Wartungsarbeit und Stammdaten automatisch ausführen.

Kopfdaten (3)

Die Kopfdaten einer Wartungsarbeit bieten Ihnen die Möglichkeit Standortinformationen und individuelle Leistungsbezeichnungen für unterschiedliche Maschinen oder Geräte festzulegen. Diese Daten werden bei Verknüpfung einer Wartungsarbeit mit dem Stammdatensatz des Equipments automatisch eingetragen und können auch nachträglich bearbeitet oder durch zusätzliche Datenfelder ergänzt werden (beispielsweise mit einer Kostenstelle für Wartungsarbeiten).

Merkmale Wartung (4)

Hier können Sie beliebige benutzerdefinierte Datenfelder Ihres TechDo IS Systems einfügen und für die jeweilige Wartungsarbeit spezifische Angaben machen, nach denen Sie später verschiedene Listen ausfiltern können.


Beispiel: Sie definieren Arbeiten, die für die Arbeitssicherheit notwendig sind – dann könnte ein Merkmal „notwendig für Arbeitssicherheit “ heißen.

Wartungsplanung (5 - 17)

Hier können Sie festlegen, wann und im welchem Intervall (5) oder nach welchem Zeitplan die Wartung ausgeführt werden soll. Das Datum „Zuletzt ausgeführt“ (8) ist besonders wichtig, weil danach automatisch berechnet wird, wann die Wartung das nächste Mal fällig wird. Sofern Sie das im Datenfeld Nächste Fälligkeit automatisch errechnete Datum verändern möchten, können Sie die manuelle Eingabe über die kleine Kalender-Schaltfläche aktivieren. Im Bereich Vorgaben zur Ausführung haben Sie die Möglichkeit Rahmenbedingungen für die praktische Ausführung der Wartungsarbeit festzulegen (Erforderliche Qualifikation der ausführenden Person(en), benötigte Hilfsmittel, bevorzugte Schicht und Soll-Arbeitszeit). Die Wartungsplanung informiert die berechtigten Nutzer auf den ersten Blick über alle demnächst fälligen Wartungsarbeiten. Durch die Aktivierung der Option (17) für eine zusätzliche Benachrichtigung (mit beliebiger Vorlaufzeit) per internem Nachrichtensystem werden automatisch weitere Mitarbeiter über eine bald anstehende Wartung informiert.

Wartungspersonal (18)

Legen Sie hier die Mitarbeiter/ die Partnerfirmen fest, welche die Wartungsarbeit ausführen sollen. Bei der Erteilung eines konkreten Wartungsauftrags kann das Wartungspersonal später noch geändert werden. Die Personal-Stammdaten müssen zuvor im TechDo IS Modul Kontakte angelegt werden. Für jede an der Arbeit beteiligte Person bzw. Partnerfirma kann eine Soll-Arbeitszeit definiert werden.

Anweisungen (19)

Hier können Sie entsprechend der Wartungsarbeit zusätzliche Arbeitsanweisungen hinterlegen. Anweisungen können auch in mit der Wartungsarbeit verknüpften Dokumenten (16) enthalten sein. In der Wartungs- bzw. Wartungsauftragsübersicht wird der Benutzer auf eventuell zu beachtende externe Dokumente durch Symbole hingewiesen.

Materialeinsatz (20)

Benötigen Sie für diese Wartung ganz bestimmtes Material, können Sie dies schon hier festlegen. Diese Funktion greift auf den/ die in TechDo IS hinterlegten Materialkatalog(e) zu. Nach dem Hinzufügen von Materialien sollten noch die voraussichtlich benötigten Mengen eingetragen werden.

Bemerkungen (21)

Hier können Sie Notizen als formatierbarer Text für diese Wartungsarbeit hinterlegen.

Wartungshistorie (22)

Die Wartungshistorie stellt einen Überblick zu sämtlichen, jemals beauftragten Wartungs- und Reparaturmaßnahmen für die mit der Wartungsarbeit verknüpfte Maschine bereit. Die Listenansicht kann nach einer bestimmten Auftragsart (Wartungsauftrag, Reparaturauftrag Störung, Umbau) gefiltert werden. Ein Doppelklick auf einen Listeneintrag öffnet den entsprechenden Arbeitsauftrag. Nicht erledigte Arbeitsaufträge werden hier in roter Schrift aufgelistet.

Dokumente / Anweisungsdateien (23)

Falls es notwendig ist, können Sie hier direkt Bilder und Dateien für die Wartungsarbeit hinterlegen. Diese können Sie bei Bedarf mit ausdrucken. Für spezielle Dokumente mit Arbeitsanweisungen steht in diesem Bereich eine weitere Dokumentenliste Anweisungen zur Verfügung.

Wartungsarbeiten kopieren

Über die universelle TechDo IS Kopierfunktion SymbolCopy.png für alle Arten von Datenobjekten können Sie sehr schnell Wartungsarbeiten für baugleiche Maschinen anlegen (Beispiel: Antriebsmotor 1, Antriebsmotor 2, Antriebsmotor 3, etc.). Wiederholt sich nun eine „komplette“ Maschine (Maschinendaten und Wartungsarbeiten), haben Sie die Möglichkeit, diese auch direkt in eine oder mehrere Teilanlagen zu kopieren.

Wartungsübersicht (Dashboard)

Übersicht

Diese Übersichtsseite informiert Sie auf einen Blick über die fälligen Wartungsarbeiten, alle beauftragten, noch unerledigten Arbeiten sowie über aktuelle Störungsmeldungen. Ein Doppelklick auf einen Listeneintrag öffnet auch hier das markierte Datenobjekt. Die Termine und deren tägliche Anzahl werden zusätzlich auf einer Zeitachse grafisch dargestellt. Die 3 Terminarten sind für die Darstellung in der Grafik entsprechend umschaltbar.

Fällige Wartungsarbeiten

Übersicht aktuell fälliger Wartungen

Ist eine Wartungsarbeit erfasst und das Fälligkeitsdatum für die Wartung bald erreicht, so wird diese Wartung im Bereich Fällige Wartungsarbeiten angezeigt. Dort werden die Wartungsarbeiten weiter bearbeitet, d. h. sie werden In Auftrag gegeben. Die „Vorwarnzeit“ für demnächst fällige Wartungsarbeiten kann in den Systemeinstellungen kundenspezifisch angepasst werden.

Wechseln Sie in den Bereich Fällige Wartungsarbeiten, um nun die Wartungsaufträge zu erteilen. Nur für ausgewählte Wartungsarbeiten können Aufträge erteilt werden. Anstatt einer einzelnen Wartungsarbeit können gleich mehrere oder auch alle fälligen Arbeiten markiert werden.

Alle Listen der Wartungsplanung können Sie sich auch gefiltert anzeigen lassen: z.B. alle Aufträge, die nur von einem bestimmten Wartungspersonal oder innerhalb einer Teilanlage oder nur an einer bestimmten Maschine durchgeführt werden sollen.

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Auftrag erteilen oder wählen Sie diese Funktion über das Menü der rechten Maustaste.

In Auftrag gegebene Wartungsarbeiten

Zur Benachrichtigung interner Mitarbeiter über neue Arbeitsaufträge sollte immer das interne Nachrichtensystem genutzt werden. Ein Doppelklick auf eine Nachricht im Posteingang der zuständigen Mitarbeiter öffnet direkt die vom Auftraggeber erstellte Auftragsdatenmaske mit sämtlichen verknüpften Datenobjekten und Dokumenten.

Für den Ausdruck von Aufträgen stehen individuell anpassbare Drucklayouts zur Verfügung. Als papierlose Alternative können innerhalb der Druckvorschau PDF-Dokumente generiert und per Email an externes Wartungspersonal verschickt werden.

Abschluss beauftragter Wartungsarbeiten

Nachdem der Auftrag erteilt wurde, erscheint die Wartungsarbeit als Wartungsauftrag in dem nächsten Bereich Beauftragte Wartungen.

Nun erfolgt die Ausführung der Wartungsarbeit. Nachdem Sie die Bestätigung erhalten haben, dass dieser Wartungsauftrag durchgeführt worden ist, kann der Auftrag ausgetragen und archiviert werden. Vor diesem abschließenden Schritt ist es erforderlich, die Auftragsausführung unter Angabe des Datums der Ausführung zu bestätigen und ggf. weitere Angaben zu den durchgeführten Arbeiten wie Arbeitszeiten und Kosten zu machen.

Bestätigung der Ausführung

Rückmeldung der Ausführung eines Wartungsauftrags

Eine Bestätigung der Auftragsausführung kann auch von den ausführenden Personen direkt im System vorgenommen und gleichzeitig eine automatische Nachricht an den Auftraggeber versendet werden.

Markieren Sie die dazu die beauftragte Wartungsarbeit und öffnen Sie den Wartungsauftrag durch Doppelklick oder wählen Sie die Bearbeiten-Funktion über das Menü der rechten Maustaste.

Unter den Auftragsinformationen können im rechten Bereich erste Rückmeldungen und Kommentare zur Auftragsausführung eingetragen werden. Die Angabe des Ausführungsdatums ist zwingend erforderlich.

Über die Schaltfläche Erledigt wird die praktische Ausführung der Arbeiten ausdrücklich bestätigt, der Auftragsstatus auf Auftrag ausgeführt gesetzt und automatisch eine interne Nachricht an den Auftraggeber gesendet.

Erledigte Arbeitsaufträge erscheinen in der Übersicht aktueller Wartungsaufträge in fett grüner Schrift und können im nächsten Bearbeitungsschritt endgültig ausgetragen (d.h. archiviert) werden.

Wartungsauftrag

Nummer Feld Typ Beschreibung Bild
1

Status

Auswahlfeld Aktueller Status der Wartungsarbeit
Auftragsstatus Farbe
Neuer Auftrag Rot
Auftrag in Bearbeitung Gelb
Auftrag ausgeführt Grün
Auftrag archiviert Grau


 
2

Stammdaten

Schaltfläche / Verknüpfung Stammdatenobjekt des zu wartenden Equipments verknüpfen
 
3

Kopfdaten

Variable Datenfelder der Vorlage Wartungsarbeit Kopfdaten des zu wartenden Equipments
 
4

Merkmale Wartung

Variable Datenfelder der Vorlage Wartungsarbeit Besondere Merkmale und Filterkriterien der Wartungsarbeit
 
5

Auftrag

Textfeld Optionaler Auftragstext
 
6

Auftragsdatum

Datum Erstellungsdatum des Auftrags
 
7

Auftragsnummer

Text Optionale Auftragsnummer
8

Fälligkeit

Datum Vorgabe eines Termins zur Auftragsausführung
9

Erteilt von

Auswahlfeld Interner Auftraggeber
10

Geplante Arbeitszeit

Numerisch Soll-Gesamtarbeitszeit für die Wartungsarbeit
11

Priorität

Auswahlfeld Prioritätsstufe für die Ausführung der beauftragten Arbeiten
12

Qualifikation

Auswahlfeld Erforderliche (berufliche) Qualifikation zur Ausführung der Wartungsarbeit
13

Hilfsmittel

Auswahlfeld Erforderliche technische Hilfsmittel zur Ausführung der Wartungsarbeit
14

Bevorzugte Schicht

Auswahlfeld Bevorzugte Schicht während der Ausführung der Wartungsarbeit
15

Ausgeführt am

Datum Datum der Auftragsausführung
 
16

Ausgeführt durch

Auswahlfeld Angabe des ausführenden Service-Personals aus der systeminternen Kontaktliste
17

Zählerstand

Numerisch Optionale Angabe eines Zählerstands bei Auftragsausführung
18

Erledigt

Schaltfläche Auftrag als erledigt kennzeichnen und Nachricht an den internen Auftraggeber senden
19

Rückmeldung Ausführung

Textfeld Kommentarfeld für Bemerkungen des ausführenden Service-Personals
 
20

Auftragsabschluss

Weitere Angaben zur Auftragsausführung und abschließende Archivierungsfunktion
21

Wartungspersonal

Objektliste Liste ausführendes Wartungspersonals mit Angabe der Ist-Arbeitszeiten
 
21

Anweisungen

Textfeld Zu beachtende schriftliche Anweisungen bei Ausführung der Wartung
 
22

Materialeinsatz

Objektliste Liste der eingesetzten Materialien mit Angabe der tatsächlich verbrauchten Mengen
 
23

Bemerkungen

Textfeld Weitere Notizen zur Wartung
 
25

Dokumente

Liste Externe Dokumente / Fotos zum Auftrag
 
26

Anweisungsdateien

Liste Anweisungen als externe Dokumente
 

Auftrag (5)

Hier kann eine (optionale) technische Auftragsbeschreibung für das ausführende Personal bereits zum Zeitpunkt der Auftragserteilung eingegeben werden.

Ausgeführt am (15)

Datum, wann genau die Wartungsarbeit ausgeführt wurde. Ausgehend von diesem Termin kann die neue Fälligkeit errechnet werden!

Ausgeführt durch (16)

Wer hat die Wartungsarbeit durchgeführt / war dafür verantwortlich?

Erledigt (18)

Über die Schaltfläche Erledigt wird die Auftragsausführung im System bestätigt und der Auftraggeber automatisch per interner Nachricht informiert.

Rückmeldung Ausführung (19)

Kommentarfeld für eventuelle Rückmeldungen im Zusammenhang mit der Auftragsausführung durch das verantwortliche Personal.

Wartungspersonal (21)

Waren weitere Mitarbeiter an der Ausführung der Wartungsarbeit beteiligt, so können Sie hier weiteres Personal hinzufügen und angeben, wie viel Zeit jede beteiligte Person gebraucht hat. Sofern Sie im Modul Kontakte aktuelle Stundensätze für Wartungspersonal hinterlegen, werden automatisch die Personalkosten zum Auftrag errechnet.

Materialeinsatz (22)

Welches Material wurde bei der Wartungsarbeit verbraucht? Wenn Sie hier die einzelnen Mengen der tatsächlich verbrauchten Materialien eintragen, so werden diese in der TechDo IS Materialverwaltung automatisch vom jeweiligen Lagerbestand des Materials abgebucht.

Bemerkungen (23)

Platz für weitere Bemerkungen / Notizen, z. B. um das Feld sonstige Kosten zu begründen.

Dokumente (25)

Hier können Sie weitere Dateien einfügen oder ein Protokoll scannen, wenn dieses mit archiviert werden soll.

Detail- Informationen zur Wartungsarbeit und Auftragsabschluss

Eingabe von Detailinformationen zur erledigten Wartungsarbeit

Markieren Sie die ausgeführte Wartungsarbeit (gekennzeichnet durch grüne Schriftfarbe) und klicken Sie auf Auftrag austragen oder wählen Sie diese Funktion über das Menü der rechten Maustaste.

Vor dem eigentlichen Archivieren des Wartungsauftrags können Sie umfangeiche Detail-Informationen im Zusammenhang mit der Ausführung der beauftragten Wartungsarbeit angeben.

Detailinformationen zur Auftragsausführung

Nummer Feld Typ Beschreibung Bild
1

Benötigte Gesamtarbeitszeit

Numerisch Benötigte Gesamtzeit zur Ausführung der Arbeiten. Ist-Arbeitszeiten von Personen können unter Wartungspersonal angegeben werden.
 
2

Wartezeit

Numerisch Optionale Angabe von Wartezeiten bei der Auftragsausführung
3

Stillstandszeit der Maschine

Numerisch Angabe der Maschinen-Stillstandszeit während der Wartung- oder Reparaturarbeiten
4

Kommentar (Kosten)

Textfeld Kommentierung von zusätzlich angefallenen Kosten bei der Auftragsausführung
 
5

Materialkosten (gesamt)

Währung Infofeld: Summe der Kosten für eingesetztes Material
 
6

Personalkosten (gesamt)

Währung Infofeld: Summe der Personalkosten aller beteiligten Service-Mitarbeiter
7

Sonstige Kosten

Währung Eingabefeld: Weitere, ungeplante Kosten dieses Auftrags
8

Berechnung nächste Fälligkeit

Auswahlfeld Berechnungsgrundlage für nächste Wartung: Ausführungsdatum oder Fälligkeitsdatum Auftrag
 
9

Austragen

Schaltfläche Erledigten Auftrag austragen und archivieren
 

Benötigte Gesamtarbeitszeit (1)

Erfassen Sie die Zeiten, wie lange die Wartungsarbeit insgesamt gedauert hat und ob auch die Maschine in dieser Zeit stillgestanden hat. Wartezeiten, in denen aufgrund organisatorischer Probleme beim Auftraggeber keine Arbeiten ausgeführt werden konnten, lassen sich gesondert angeben.

Sonstige Kosten (7)

Halten Sie hier zusätzliche Kosten fest, die sich nicht aus Material oder Lohnkosten ergeben, z. B. Reparaturkosten von Fremdfirmen.

Berechnung nächste Fälligkeit (8)

Wie soll die nächste Fälligkeit berechnet werden? Als Basis dient entweder das bisherige Fälligkeitsdatum oder das Durchführungsdatum.

Wartungsauftrag archivieren

Abschließend müssen alle erledigten Wartungsaufträge im System archiviert werden. Bei diesem Vorgang werden die Schreibrechte für sämtliche Benutzergruppen entzogen und neue Fälligkeitstermine für die zugehörigen Wartungsarbeiten automatisch errechnet. Alle Wartungsaufträge mit dem Status Auftrag ausgeführt werden in der Übersicht aktueller Wartungsaufträge durch fett grüne Schrift optisch hervorgehoben. Die in diesem Fall aktive Funktion Auftrag austragen öffnet zunächst nur die Auftragsdatenmaske. Die Mitglieder der entsprechenden Berechtigungsgruppe können nun die einzelnen Auftrags-Archivierungen durch Drücken der Schaltfläche Austragen (9) ausführen. Die betreffenden Aufträge können anschließend nur noch im Archiv der Wartungsaufträge mit Leserechten eingesehen oder gedruckt werden.

Berichte